10 – 111 – 391

10 - 111 - 39110 Jahre Konzertfotografie, 111 Konzerte und Festivals, 391 verschiedene Bands… es wird Zeit  Danke zu sagen und ein paar Outtakes zu zeigen!  Auf dem Feuertanz Festival 2013 in Abenberg hat sich der Kreis, zumindest was die Dekade angeht, geschlossen. Zehn Jahre zuvor hatte ich genau dort meine erste offizielle Akkreditierung als Pressefotograf in der Hand, bzw. um den Hals.

Während dieser zehn Jahre habe ich einige tolle Menschen im Fotograben kennengelernt, aber auch absolute Vollpfosten (um es mal nicht ganz so farbig auszudrücken). Ich war durchnässt, habe geschwitzt, gefroren und geblutet, ich habe geliebt und diese Liebe wieder verloren. Ich musste meine Kamera von allen möglichen und unmöglichen Dingen reinigen und habe geschätzte 12.361 Ohrstöpsel verloren. Dennoch, oder vor allem deswegen, gehören die üblichen drei Songs bei jedem Auftritt den ich fotografieren konnte, zu den besten und intensivsten Momenten meines Lebens, die ich definitiv nicht mehr missen möchte.

Drei Songs, kein Blitz, vielleicht zehn Minuten, um Gigabyte an Datenmüll zu produzieren aus dem hinterher eine Handvoll annehmbare und ganz, ganz wenig richtig gute Fotos rauskommen. Entweder zu viel oder zu wenig Licht, die absolute Unfähigkeit Situationen zu arrangieren, brüllende Lautstärke, Regen oder Sonne in apokalyptischen Maßstäben. Erlebnisse und Ergebnisse die sich absolut nicht voraussehen lassen. Das kann man als Fotograf als totale Katastrophe sehen, oder wie ich und die anderen Kollegen neben mir im Fotograben als Offenbarung. Ich bin dankbar für diese und die noch kommende Zeit zwischen den zwei Epizentren des Wahnsinns – dem Zuschauerraum und der Bühne.

Es gibt einen Songtext der das, was für mich Konzertfotografie ausmacht, ziemlich treffend beschreibt:

If you don’t live for something, you’ll die for nothing.
Through the best and the worst
The struggle and sacrifice.
For the true who’ve remained and the new blood.
Motivation, undying allegiance
Striving through the hardships and affliction.
Every drop of blood
Every bitter tear
Every bead of sweat
I live for this

(“Live for this” vom 2003er Hatebreed Album “The Rise Of Brutality”)

Danke an all die Fotografen und Fotogräfinen die irgendwann mal neben mir gestanden, gehockt oder gekrochen sind (Fotogräben sind nicht gerade Raumwunder). Danke für Ratschläge, Ideen, gute Gespräche, Freundschaften und ab und an mal einen guten Schluck lauwarmes Bier aus einem Plastikbecher.

Danke an die Künstler: die Diven, die Helden, die Unauffälligen und die Durchgeknallten! Es war bisher eine tolle Zeit und faszinierend den Werdegang von Einigen über die Jahre zu verfolgen und sie immer weiter vorne im Lineup zu finden.

Neben den ganzen Kapellen darf man natürlich eins nicht vergessen – die Fans. Ohne die würde es nur halb so viel Spaß machen. Was ich auf den, ach so bösen, Metal und Gothic Veranstaltungen an Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Rücksichtsnahme gesehen und erlebt habe, passt so gar nicht zu dem Bild das „normale“ Menschen von diesen Subkulturen haben. Daher: Lieber zehn Metalkonzerte mit den übelsten Rumpelkombos fotografieren als ein Fußballspiel. Die Chancen bei letzteren zu Schaden zu kommen sind mit Sicherheit signifikat höher.

Meine besten Konzertfotos sind in meinem Portfolio zu finden, die Outtakes gibt es weiter unten auf dieser Seite.

Bestes Konzert
Schandmaul Akkustiktour (2005): Unbeschreiblich was Schandmaul im Theaterhaus in Stuttgart (auf dem eigentlich bestuhlten Gig) abgeliefert haben. Bereits nach dem 2. Song  stand das Publikum auf den Stühlen. Licht vom Feinsten und keine Zeitbeschränkung beim fotografieren – was will man mehr als Konzertfotograf. Einziger Nachteil, die Zuschauerränge haben durch das Auf- und Abspringen des Publikums so geschwungen, dass verwacklungsfreie Aufnahmen ziemlich schwierig waren.

Schlechtestes Konzert
Die Form (2007): Extra Fotovertrag und jedes Foto zur Veröffentlichung musste einzeln genehmigt werden. Beim Auftritt war es dann praktisch komplett dunkel auf der Bühne und wenn sich tatsächlich mal ein Lux dorthin verirrt hatte wurde Bühnennebel beleuchtet… WTF?

Top 3 – Meistfotografierte Bands
1. Schandmaul (11 mal)
2. Saltatio Mortis (10 mal )
3. Die Apokalyptischen Reiter, In Extremo, Letzte Instanz und Schelmish  (jeweils 8 mal)

 

391 Bands waren es einfach gezählt, mit mehrfachen Auftritten waren es 591 Einsätze im Fotograben. Wenn ich zwischendurch nicht mal pausiert hätte, wären es sicher noch einige mehr geworden.

1349, 69 Eyes, A Life Divided, Aborted, AC ID, Adam Bomb, Adorned Brood, Aesthetic Perfection, Agarophobia, Age Of Evil, Agonoize, Alice Cooper, All Ends, Amon Amarth, Amorphis, And One, Angelzoom, Anorexia Nervosa, Apocalyptica, Apoptygma Berzerk, Apostasy, Arch Enemy, Art Of Violence, As I Lay Dying, Asator, ASP, Assemblage 23, Astral Doors, Axel Rudi Pell, Axxis, Ball And Chain, Barcode, Battlelore, Before The Dawn, Behemoth, Bitterness, Blind Guardian, Blitzkid, Bloodflowerz, Blutengel, Boltthrower, Bonfire, Born From Pain, Brainstorm, Buffer, Caliban, Callejon, Carmina Burana, Carnal Forge, Cataract, Catastrophe Ballet, Chthonic, Cinderella Effect, Cinema Strange, Clan Of Xymox, Client, Colony 5, Combichrist, Communic, Coppelius, Corvus Corax, Covenant, Crekko, Crematory, Crüxshadows, Crystal Crow, Crystal Viper, Culcha Candela, Cultus Ferox, Cumulo Nimbus, Cyborg Attack, Dacia And The WMD, Dark Funeral, Darkseed, Das Ich, De Vision, Deadborn, Deathstars, Debauchery, Decided2revolt, Deep Green Sunset, Deine Lakeien, Delain, Detox, Dezperadoz, Diablo, Diary Of Dreams, Die Apokalyptischen Reiter, Die Form, Die Streuner, Diorama, Disbelief, Disco Ensemble, Disillusion, Dolls Of Pain, Domain, Dornenreich, Doro, Down Below, Draconian, Dragonforce, Dreadful Shadows, Dream Theatre, Dudelzwerge, Dunkelschön, Edenbridge, Edguy, Eisbrecher, Eisheilig, Eisregen, Ektomorf, Elane, Eluveitie, Emil Bulls, End Of Green, Endzeitprophet, Ensiferum, Entombed, Epica, Equatronic, Equilibrium, Eric Fish, Esh Haleyla, Estampie, Eternal Nightmare, Evergreen Terrace, Excrementory Grindfuckers, Exilia, Exodus, Farmer Boys, Faun, Feindflug, Fetzer And The Turbochargers, Feuerschwanz, Fiddler’s Green, Fight The Cause, Final Breath, Finnegan und der Kobold (Musical), Finntroll, Fragments Of Unbecoming, Funeral Fire, Furunkulus, Gamma Ray, God Dethroned, Goijira, Gothminister, Grave, Grave Digger, Graveworm, Grendel, Gutbucket, Haggard, Hämatom, Hammerfall, Hardcore Superstar, Heaven And Hell, Heaven Shall Burn, Heiland, Heimataerde, Helloween, Hevein, Hocico, Holy Hell, Honigdieb, Icon Of Coil, Ignis Fatuu, Illdisposed, Impious, In Extremo, In Strict Confidence, Ingrimm, Insania, Iris, Ivory Night, J.B.O., Jack Starr’s Burning Starr, Jungle Rot, Katatonia, Katharsis, Kettkar, Kingdom Come, Kirlian Camera, Kiss Forever Band, Kissin Dynamite, Koldbrann, Koroded, Korpiklaani, Kreator, Krisun, Krokus, Krypteria, L‘ me Immortelle, Lacrimas Profundere, Lacrimosa, Lacuna, Lacuna Coil, Lady’s Voice, Leaves Eyes, Legion Of The Damned, Leng Tch’e, Letzte Instanz, Life Of Agony, Liquid Horizon, Liv Kristine, Lord Of The Lost, Lordi, Lumsk, Lunik, Lyfthrasyr, M3, Macabre, Malice In Wonderland, Manowar, Maroon, Mediaeval Babes, Megaherz, Messenger, Metal Inferno, Metalforce, Midnattsol, Midwinter, Mnim Wind, Modcom, Mono Inc., Moonsorrow, Moonspell, Moskovskaya, Motörhead, My Dying Bride, Nachtgeschrei, Necrophagist, Negative, Nevermore, New Model Army, Nik Page, Nitzer Ebb, Nocte Obducta, Nocturnal Opera, Noise Forest, Norther, Northern Lite, Obscurye, Omdulö, Omnia, One Man Army, Oomph!, Opeth, Pain, Painbastard, Paradise Lost, Pegasus, Perzonal War, Pink Cream 69, Poisonblack, Potentia Amini, Powerwolf, Primal Fear, Primordial, Pro Pain, Project Pitchfork, Psyche, Psychopunch, Ptyl, Pump, Punto Omega, Pussy Sisster, Qntal, Rabenschrey, Rage, Rapalje, Rappacinis Tochter (Musical), Reaper, Rebellion, Reborn Z, Red Ordinary, Regicide, Remember Twilight, RIP, Rome, Rose Tatoo, Roter Sand, Sabaton, Saga, Saltatio Mortis, Samsas Traum, Saxon, Scar Symmetry, Schandmaul, Schelmish, Schock, Scream Silence, Secrets Of The Moon, Semtex, Sepcys, Silbermond, Silent Overdrive, Sirenia, SITD, Six Feet Under, Skin, Skindred, Soilwork, Solar Fake, Solitary Experiments, Songs Of Lemuria, Soul Fly, Spetsnaz, Spielbann, Stahlmann, State Of The Union, Stoneman, Stormhammer, Stratovarius, Stubborn, Subway To Sally, Suicide Commando, Suidakra, Supreme Court, Symphorce, Tankard, Tanzwut, Tarja Turunen, Tarot, Testament, The Beauty Of Gemina, The Black Dahlia Murder, The Bones, The Cumshots, The Eden House, The Eternal Afflict, The Exploited, The Invincible Spirit, The Kleins, The Lovecrave, The Mighty Scoop, The Nerves, The New Black, The Nits, The Ocean, The Other, The Pussybats, The Sandsacks, The Sorrow, The Wildhearts, Theatre Of Tragedy, Therion, Thombthroat, Thyrfing, Totenmond, Trail Of Tears, Tri State Corner, Tristania, Trollzorn, Turisas, Tyske Ludder, U.D.O., Ulytau, Umbra Et Imago, Undertow, Unheilig, Unleashed, Unsun, Uria Heep, Valravn, Van Canto, Van Langen, Veitstanz, Verlangen, Vermaledyt, Versengold, Visions Of Atlantis, Voivod, Volbeat, Volkstrott, Voodoo Circle, Vroudenspil, Wanderreign, Welle Erdball, Wicked Sensation, Wintersun, Wirrwahr, Within Temptation, Witt, Wizard, Wolfenmond, Xandria, XPQ21, Yelworc, Yucatan, Zeraphine, Zeromancer.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , .

3 Comments

  1. Frank Buttenbender 08.07.2013 at 21:14 #

    Schön, mal so eine Zusammenfassung zu lesen :) Viel Spaß und Erfolg weiterhin!

    LG.Frank

  2. Anima_Nigra 08.07.2013 at 21:47 #

    Danke für diese wunderbare Zusammenstellung!!! Bereichere Uns noch jahrelang mit solch tollen Bildern…Danke!!

  3. Rudi 05.09.2013 at 08:41 #

    Klasse geschrieben. Es könnte genau so auch von mir kommen. Und da andere das alles genau so fühlen, dann heißt das für mich, dass ich nicht alleine auf der Welt, oder im Graben bin und dass diese Emotionen das sind, was uns trotz 0 Lux im Graben hält!

    Weite viel Spass – vielleicht trffen wir uns ja mal im Graben

    RUDI

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*